EMDR

EMDR

Die Abkürzung EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing. EMDR wurde Ende der 80er Jahre von der amerikanischen Psychologin Francine Shapiro erfunden. Mittlerweile liegen weitere kontrollierte Studien vor, die den Erfolg dieser Methode untermauern.

Vorrangig wird EMDR in der Traumatherapie eingesetzt. Sie kann auch bei der Behandlung von Angststörungen, Depressionen, psychosomatischen Störungen oder andere Formen von belastenden Erinnerungen unterstützend wirken und so helfen, sogenannte kleine Traumata wie sie bei fast jedem Menschen vorkommen, emotional aufzulösen.

In einem für Sie kostenfreien telefonischen Vorgespräch können wir klären, ob diese Methode für Sie geeignet ist. Bitte senden Sie Ihre Anfrage per Email oder vereinbaren Sie direkt online einen Termin. Herzlichen Dank.